ÜBER Die LERNKULTURZEIT AKADEMIE

uber-lernkulturzeit-coverfull-res

In der LernKulturZeit Akademie finden sich Angebote, Orte und Menschen zusammen, die der Wunsch nach Bildung für eine nachhaltige Zukunft vereint.


Vision
Ich möchte mit den Angeboten der Akademie ermutigen, Zeiten der Herausforderung als Zeiten der Chancen und der Mitgestaltung zu sehen, als Zeiten, wo wir Weichen stellen können für eine enkeltaugliche Welt. Die Akademie ist Treffpunkt und Heimat für Menschen, die an dieser Veränderung aktiv beteiligt sein möchten.

„Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben!“

Schulen & Hochschulen sind Akupunkturpunkte für gesellschaftliche Veränderung. Die Haltungen und Werte,
die LehrerInnen jeglicher Art mitbringen, geben sie als Multiplikatoren weiter. Ein Teil der Angebote fokussiert sich daher auf LehrerInnen- & SchulleiterInnen. Andere Seminare sind offen für alle Berufs- & Interessengruppen. Die Aufgabe dieser Zeit ist es, sich bewusst zu werden, dass wir auf unserem Planeten Erde eine globale Wohngemeinschaft sind und sich unsere Begrenzungen erweitern müssen.

Diesen Veränderungsprozess begleitet die Akademie in vier Dimensionen:

struktur akademie
Ein kohärentes Lebensgefühl bedeutet, dass alle Dimensionen zueinander passen. Bei Inkongruenz entsteht Spannung als Vorbote von Veränderung.

In unseren Angeboten unterstützen wir sowohl Individuen als auch Organisationen in Veränderungsprozessen, mit der Perspektive auf eine Gesellschaft der Potenzialentfaltung. Wir bieten Hintergründe, um Prinzipien des Wandels zu versehen und konkrete Werkzeuge und Methoden, damit aktiv umzugehen und selbst zum Gestalter der Zukunft zu werden, eingebettet in eine Gemeinschaft Gleichgesinnter. LernKulturZeit-Akademie ist auch ein Netzwerk für Bildung und Bewusstsein
Ich möchte daran arbeiten, eine neue Lehrerbildung zu konzipieren. Im Moment ist die Akademie noch virtuell. Die nächsten Schritte sind die Geschäftsgründung zu einer Gemeinnützigen UG, die Akkreditierung der Weiterbildungen als anerkannte berufliche Spezialisierungen und der weitere Aufbau des Netzwerkes – und dann das Finden eines realen Platzes für die Akademie der LernKulturZeit.

Sei kreativ dabei und werde Teil einer partizipatorischen Bewegung für eine neue Lern- und Beziehungskultur

Silke Weiß

Struktur

Die LernKulturZeit-Akademie ist eine virtuelle Akademie, die keinen festen Standort hat. Die Veranstaltungen finden an ausgewählten Zukunftswerkstätten statt. Orte, Menschen und Inhalte stellen eine kohärente Einheit dar.  Das Team der LernKulturzeit besteht aus ausgewählten Experten, die das was sie machen von ganzem Herzen tun und darin exzellent sind, die Themen, die sie anbieten richtiggehend verkörpern.

Unsere Angebote sind dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, in Inhalt und Form. Lernen und Entspannung gehören zusammen, denken und fühlen ergänzen sich. Die Säulen der Nachhaltigkeit in Ökologie, Ökonomie und Sozialem sind weitere wichtige Stukturlemente

Alle Angebote sind kostendeckend, nicht gewinnmaximierend konzipiert. Die Verpflegung ist rein biologisch, vegetarisch, z.T. vegan. Wir empfehlen das Reisen mit der Bahn und unterstützen das durch gute Informationen, oder regen zu Fahrgemeinschaften an. Die TN-Beitrag kann den Möglichkeiten der Teilnehmenden in einem gewissen Rahmen angepasst werden.

Die Flyer und Print-Produkte sind weitgehend ökologisch nachhaltig produziert. Besonders stolz bin ich auf unser erstes Kartenset der LernKulturZeit, das von der Firma Gugler Print aus Österreich cradle to cradle produziert wurde. Langfristig möchte ich alle Druckprodukte so produzieren.

Ich fühle mich dem Ansatz des “Whole Institution approach” verbunden. Was im Prinzip nichts andres ist, als das zu tun, über was man spricht, walk your talk.

Netzwerk
Hier wird das Netzwerk der LernKulturZeit vorgestellt
Netzwerk
Unterstützung

Etwas neues und nicht etabliertes zu versuchen, geht nur mit der Unterstützung vieler. Einer allein schafft keine neue Kultur.

Wir freuen uns über jeden, der uns weiterempfiehlt. Immer wieder berichten mir Menschen, durch welchen Zufall sie von der LernKulturZeit gehört haben und wie glücklich sie sind, sie gefunden zu haben. Die Wahrscheinlichkeit dieser Zufälle zu erhöhen durch Weitersagen ist eine große Unterstützung!

Finanziell kann man die Akademie gerne auch unterstützen. Noch ist keine gemeinnützige Geschäftsform gegründet, die Spenden entgegen nehmen könnte. Solange kann man die Arbeit über eine Spende an den  Tempelhof -Verein unterstützen, der Partner des Symposiums, unserer kostspieligsten und risikoreichsten Veranstaltung ist.

Unterstützend ist auch eine gegenseitige Verlinkung auf Webseiten, mit Partnern, die der gleichen Vision, der Transformation der Gesellschaft, verbunden sind.

Habe ich etwas vergessen? Schreibe mir gerne eine Email!

Fragen und Antworten
Wie unterscheiden sich die Weiterbildungen LernKulturZeit und SchulKulturZeit?
LernKulturZeit ist eine Jahresausbildung, eine Weiterbildung für Menschen vorwiegend aus dem Bildungsbereich. Sie ist für jede/n Teilnehmenden etwas anderes, und ganz im Sinne der Potenzialentfaltng darf das auf so sein, Etwas allgemein könnte man sagen, es ist eine Weiterbildung, die Räume für die eigenen Potenzialentfaltung anbietet und dabei Methoden vermittelt, das Erfahrene weiter zu geben. Hier vereinen sich integrale Sichtweisen, ganzheitliche Reflexions- und Kommunikationsmethoden und neue Lehr- und Lernformen auf originelle Weise. Die Veranstaltungen finden an ausgewählten Orten in Deutschland statt, in Zukunftswerkstätten für eine nachhaltige Gesellschaft. Es gibt eine Jahresgruppe, die durchgehend begleitet wird, und zu einzelnen Modulen können weitere Teilnehmer – ja nach Platzkapazität- hinzukommen.

In der SchulKulturZeit  geht es um ganzheitliche Schulentwicklung. Es geht weniger um persönliche, als mehr um institutionelle Potenzialentfaltung, die sich aber immer mit persönlichen oder biographischen Elementen verbindet. Hierzu vermitteln wir Werkzeuge, die z.T. aus der Organisationsentwicklung, z.T. aus dem Entrepreneurship stammen oder von uns erschaffen wurden. Sie findet an Orten statt, die neues in der Bildung umsetzen und Beispiele für anders gestaltete Bildungsinstitutionen sind. Die SchulKulturZeit ist eine geschlossene Veranstaltung, da über den Zeitraum von 1,5 Jahren Projekte von Teilnehmenden begleitet werden und in jedem Modul aufeinander aufbauend Schulentwicklungs-Werkzeuge vermittelt werden.

Mit welchem Abschluss schließe ich die Weiterbildung ab?
Nach den ein- bzw. eineinhalb-jährigen Weiterbildungen findet ein Zertifizierungswochenende statt mit dem man den Abschluss zum Lernkultur-Coach für Potenzialentfaltung nach LernKulturZeit, bzw. Ganzheitlicher Schulentwickler nach LernKulturZeit erwerben kann.

An wen richtet sich die LernKulturZeit?
Die LernKulturZeit ist offen für alle Zukunftsgestalter, besonders für Menschen in Führungs- und Multiplikatoren-Funktion, Menschen die andere begleiten – in jeglicher Form des Lehrer-Seins, Eltern-Seins, Coachens und Ausbildens.

Welche weiteren Formate  gibt es?
Neben den Weiterbildungen gibt es verschiedene Wahlmodule und Hauptmodule der LernKulturZeit, die man separat besuchen kann, ein Basismodul, das Grundlagen vermittelt,  das Symposium Bildung und Bewusstsein und regelmäßige Webinare (Spots on Transformation). Das Retreat in Doro und das Retreat auf Bali gehören ebenfalls zu den offenen Veranstaltungen.

Mit welchen Methoden arbeiten die Teammitglieder der LernKulturZeit-Akademie?
Einige der Basistools der LernKulturZeit sind: Transparente Kommunikation, Theorie U nach Otto Scharmer, Spiral Dynamics, das integrale Modell (AQAL), Reflexions- und Meditationstechniken. Design thinking, Dragon Dreaming, Systemische Elemente, Naturerfahrung, Tanz, Kreative Methoden und Yoga kommen hinzu, und neue emergierende Methoden, die wir hier noch nicht aufschreiben können, weil wir sie noch nicht kennen… Referenten bringen eigene Methoden mit, und jede Weiterbildung kreiert sich wieder neu