profileimage

Das, was vor uns liegt, und das, was hinter uns liegt, ist nichts, verglichen mit dem, was in uns liegt


Angelika Ehrhardt war bis 2018 Leiterin des ISAPP Institut Sozialer Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung des Fachbereiches Sozialwesen an der Hochschule RheinMain.

Durch Ihre Arbeit möchte sie die Veränderung der Gesellschaft mitgestalten und bei den Jüngsten anfangen. Deshalb interessieren sie besonders Projekte, die der Veränderung der Lernkultur in Kindertagesstätten und Schulen dienen, die einen wertschätzenden Umgang mit Kindern fördern, Kinderrechte und die Bedürfnisse von Kindern ernst nehmen und ihnen Mitwirkungschancen eröffnen. Dem heute stark reglementierten Kinder-Alltag, der Kinder als Humankapital für die Leistungsgesellschaft begreift, möchte sie Orte entgegensetzen, die die Selbstentfaltung der Kinder und ihrer Potentiale unterstützen. Ihr Beitrag dazu konzentriert sich besonders auf die Aus- und Weiterbildung von Pädagogen und Pädagoginnen, die eine solche neue Lernkultur in pädagogischen Arbeitsfeldern umsetzen möchten.

Schwerpunkte ihrer Arbeit:

  • frühe Bildung
  • Beratung und Coaching
  • Organisationsentwicklung