Karin Doberer: Wenn Pädagogik Architektur trifft…

Change Maker Karin Doberer, Expertin für LernLandSchaften, ist auf dem Symposium Bildung & Bewusstsein vom 10.-13. Mai 2018 dabei. 

„Schulentwicklung gelingt, wenn sich Pädagogik, Architektur und Ausstattung verbinden!“ lautet ihr Vortrag. Ihr großer Erfahrungsschatz im staatlichen Schulsystemkommt dabei Schulen zu gute, die sich auf den Weg machen, auf neue Weise Schulen zu bauen.

Chancengerechte Förderung, Ganztag und kontinuierliche Bildungsreformen erfordern neue Ansätze in den Bereichen Lernkultur, Teamkultur und Raumkultur. Als pädagogische Fachberater wissen wir um die Anstrengungen, Unsicherheiten und Befürchtungen, die mit Schulentwicklung und einer Veränderung bestehender Lernorte verbunden sind.

Es gilt, die gestalterische Idee, die pädagogische Arbeitsweise und den meist sehr engen finanziellen Rahmen auszubalancieren. Durch eine frühzeitige, intensive und planvolle Begleitung aller Projektbeteiligten werden individuelle, passgenaue Gestaltungs- und Optimierungsmöglichkeiten entwickelt. Zu Beginn eines jeden Veränderungsprozesses müssen Scheu, Bedenken und bürokratische Hürden überwunden werden. Dies erfordert von allen am Bau- und Planungsprozess Beteiligten MUT und Konsequenz in der Umsetzung.

Nach Ihrer Ausbildung bei der Bundesanstalt für Arbeit und nach langjähriger Berufspraxis in verschiedenen Bereichen der Aus- und Fortbildung befasst sich Karin Doberer seit mehr als 16 Jahren mit der Optimierung der deutschen „LernLandSchaft“. Mit ihren Mitarbeitern und Projektpartnern verbessert sie Lern-, Raum- und Teamkultur in Bildungseinrichtungen. Sie begleiten Schulen, Architekten sowie Bauherren im Rahmen von Bau- und Sanierungsmaßnahmen und stellen sicher, dass eine zukunftsweisende „pädagogische Architektur“ durch die Gebäudearchitektur unterstützt und nicht behindert wird.

Symposium Bildung & Bewusstsein 10.-13. Mai 2018, Schloss Tempelhof

Melde Dich jetzt an


No Replies to "Karin Doberer: Wenn Pädagogik Architektur trifft..."