Marcelo da Veiga: Liquid Modernity, VUCA und Digitalisierung

Change Maker Prof. Marcelo da Veiga ist auf dem Symposium Bildung & Bewusstsein vom 10.-13. Mai 2018 dabei.

Wie hat sich Bildung zu verändern und welche institutionellen Rahmenbedingungen und welche neuen Fähigkeiten sind erforderlich, um auf ein ungewisse, komplexe und uneindeutige Zukunft zuzugehen? In seinem Vortrag zeigt er die Herausforderung VUCA, denen sich Unternehmen in einer zunehmend digitalisierten Welt stellen. VUCA steht für V = Volatil, U = Ungewiss, C = Komplex, A = Mehrdeutig (Ambiguity).

 

Prof. Marcelo da Veiga: Professor für Philosophie und Gesellschaft und Mitglied des Vorstandes des Verbandes der privaten Hochschulen in Deutschland. Gründungsrektor und langjähriger Leiter der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und Experte für Social Entrepreneurship. Marcela da Veiga kooperiert mit zahlreichen Institutionen bei der Entwicklung innovativer Strategien und Ansätze in Bildungsfragen im In- und Ausland. 2002 wurde ihm die Projektleitung für das Anerkennungsverfahren der Alanus Hochschule zugetragen. Nach der Anerkennung der Hochschule als Kunsthochschule durch das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerium im Oktober 2002 wurde er zum Professor für philosophische und ästhetische Bildung berufen und zum ersten Rektor der Hochschule gewählt. Dieses Amt begleitete er bis zum 31. März 2017.

Symposium Bildung & Bewusstsein 10.-13. Mai 2018, Schloss Tempelhof

Melde Dich jetzt an 


No Replies to "Marcelo da Veiga: Liquid Modernity, VUCA und Digitalisierung"