Bildungsbrunch Berlin, das Potential von 2018

Der erste Bildungsbrunch in 2018 hat viele Menschen in die Thinkfarm gelockt. Lehrer*, Erzieher*, Ausbilder*, Studenten*Wirtschaftswissenschaftler*, Journalisten*, Künstler*, Querdenker* und Freigeister – und auch die, um die es schließlich geht: Kinder

Ein gemeinsames Fmmrühstück alleine ist es wohl nicht, was so viele bei herrlichstem Sonnenschein in das umgebaute Fabrikgebäude lockt. Es ist die Aussicht, auf Gleichgesinnte zu treffen, sich als Menschen zu begegnen, sich zu vernetzen, sich zu stärken, aus dem Alltag auszusteigen und die Chance, sich gegenseitig in dem zu unterstützen, was allen am Herzen liegt: zu Veränderung beitragen

Das Frühstück war lecker und vielseitig, ohne Absprache oder Anmeldung war doch der Tisch reich gedeckt, und nichts war doppelt. Die Weisheit der vielen in Aktion!

Selbstgemachtes, von Marmelade über Obstsalat und Käsekuchen. Ein Treffen wie zu einer Geburtstagsfeier – und doch kennen sich die Menschen nicht. Noch nicht.

Um 12, nach einer kurzen Vorstellungsrunde, gibt es einen “Impuls”. Wer hier auf trockene Vorträge wartet, muss lange warten. Es geht um die Menschen, die da sind. Teilnehmer werden zu Teilgebern. Wird das Möglichkeitsfenster für echte Begegnung und persönlihen Austausch geöffnet, dauert es meist nicht lange, und die eben noch fremden Menschen verbinden sich. Die Gesichter sind nach der Impulsphase deutlich gelockerter, Freude taucht auf. Eine Frau sagt: für mich ist das hier wie eine kleine Auszeit aus dem Alltag, zum Auftanken.

In der nächsten 3er Übung geht es um das Potenzial von 2018. Wer möchte, kann einfach darüber sprechen oder sich eine Karte ziehen aus dem LernKulturZeit Kartenset und die anderen zu Assoziationen einladen.  Wir von der Organisation hören bald auf, nach der Zeit für den Wechsel zu schauen, denn es hält sich niemand mehr daran, zu vertieft ist das Gespräch. Gut so :-)

Mit dem Sammeln der Potenziale für den Bildungsbrunch in der Thinkfarm 2018 endet der offizielle Teil, und Gelegenheit besteht, noch mit jenen zu sprechen, die man noch kontaktieren möchte. Alle schafft man nicht. Aber das war ja auch nicht der letzte Bildungsbrunch. Die Adressenliste verrät: alle wollen über den nächsten Termin informiert werden.

Diesmal waren aus dem Referenten-Team der LernKulturZeit Jonathan Klodt, Susanne Brian und Silke Weiß dabei. Für das Potential von 2018 gibt es hier noch einen Impuls von Jonathan:

mehr dazu…

Das LernKulturZeit-Team in Berlin wird einmal im Monat einen Bildungsbrunch zur Vernetzung anbieten, mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Weitere Formate mit mehr inhaltlichem Charakter sind in Planung. Auch können sich Institutionen und Schulen, aber auch Einzelpersonen in Berlin und Umgebung, in Fragen zur Bildung, und zu Entwicklungs- und Veränderungsprozessen, an uns wenden.

Kontaktperson: Elisa Linberg

Termine für die nächsten Bildungsbrunche in der Thinkfarm:

Der Bildungsbrunch ist offen für alle an einer sinnvollen und nachhaltigen Bildung interessierten Menschen aus dem Bildungsbereich, oder aus anderen Bereiche, die sich vernetzen möchten. Er findet Sonntags von 11-15 Uhr statt, kostet keinen Eintritt, aber sehr wohl eine Gabe für den Frühstückstisch. Für eine Grundausstattung mit Kaffee, Tee, Milch, Brötchen und Butter sorgen wir, den Rest überlassen wir der Kreativität der Besucher. Bis jetzt ging das gut – und war sehr lecker!

Wir freuen uns auf weiteres!

Bis zum Nächsten Mal

 

 

 


No Replies to "Bildungsbrunch Berlin, das Potential von 2018"